Mitmachen

Wer organisiert eigentlich das WaterQuake – Festival? Und warum machen diese Leute das? Die erste Frage ist relativ einfach zu beantworten: Ursprünglich haben sich 2004 einige Jugendliche und Bands zusammen gefunden, die Lust hatten, ein Open-Air Konzert zu veranstalten. Die Kontakte zum gerade frisch gegründeten Stadtjugendring wurden genutzt und seitdem ist der Stadtjugendring auch der offizielle Veranstalter des Festivals. Die Organisations-Gruppe ist jedoch kein eingeschworener, geschlossener Haufen, sondern hat sich über die Jahre immer wieder verändert. Es sind viele neue Leute dazu gekommen und auch einige gegangen. Denn, wie das so ist, ziehen viele junge Leute nach der Schule zum Studieren oder Arbeiten weg und haben nicht mehr die Zeit und die Möglichkeiten sich für das WaterQuake zu engagieren. Zur zweiten Frage: Die Organisatoren machen das nicht für Geld, sondern arbeiten ehrenamtlich. Das WaterQuake – Festival ist eine nicht-kommerzielle Veranstaltung, d.h. es wird kein Gewinn erzielt. Trotzdem ist es eine Menge Arbeit, so ein Festival zu organisieren. Und es wird immer mehr Arbeit, je größer das Festival wird. Warum machen wir das dann? Nun, es macht einfach eine Menge Spaß! Außerdem lernt man dabei sehr viel und trifft viele nette Leute! Wie schon gesagt: wir sind eine offene Gruppe. Prinzipiell kann jeder, der sich engagieren möchte und verlässlich ist, mitmachen! Auch du! Wir suchen immer nach Leuten, die Lust haben mitzumachen und das WaterQuake dadurch am Leben halten. Irgendwer muss das Festival schließlich weiterführen, wenn die aktuellen Organisatoren keine Lust, Zeit oder Möglichkeit mehr dazu haben. Wie genau kann ich beim WaterQuake – Festival mitmachen? Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du könntest als Helfer*In während des Festivals arbeiten, bei der Street-Team-Aktion Plakate verteilen oder fest als Orga einsteigen: 1) Helfer*In: Auf dem Festival brauchen wir Helfer*Innen, die an der Kasse sitzen, T-Shirts verkaufen oder sich um das Catering für die Bands kümmern. Als Helfer*In brauchst du dich nicht groß vorbereiten. Du wirst direkt auf dem Festival in alles eingewiesen. Du musst natürlich nicht die ganze Zeit helfen, sondern hast auch noch etwas Zeit, um die eine oder andere Band zu sehen. Aber das ist dann eher zweitrangig. Wenn du Helfer*In bist, musst du natürlich keinen Eintritt für das Festival zahlen. 2) Street-Team: Vor dem Festival starten wir wieder unsere Street-Team-Aktion. Du kannst dich mit einigen Freund*Innen bei uns melden und bekommst Plakate und Flyer zugeschickt. Diese sollst du in deiner Gegend aufhängen und verteilen. Dafür winkt eine Belohnung (in Form eines T-Shirts), die du dir auf dem Festival abholen kannst. 3) Organiation: Neue Nachwuchs-Orgas sind immer gern gesehen. Wenn du Zeit und Motivation hast und zuverlässig bist, dann melde dich bei uns! Es gibt in allen Bereichen was zu tun, von Booking über Bühne/PA, Merchandise, Finanzen, Sponsoren bis hin zu Öffentlichkeitsarbeit. Wir regeln das meiste über das Internet und treffen uns nur alle ein bis zwei Monate persönlich. Daher wäre es wichtig, dass du dich am Computer zurecht findest und gerne per Email arbeitest. Wenn du Lust hast, als Helfer*In, Organisator*In oder Street-Team mitzumachen, melde dich unter kontakt (at) waterquake.de bei uns!